Wiedersehen mit Nick Tio
Nach dem unerwarteten Punktverlust beim 5:5 gegen Schwarzenbek ist der TTC vor dem Heimspiel am Sonntag gegen TTC Ruhrstadt Herne etwas in Zugzwang geraten. 
Ab 14:15 Uhr will das TTC-Quartett Alfredas Udra, Andrey Semeniv, Dimitry Zakharov und Istvan Molnar unbedingt beide Zähler in der Sedanhalle holen. 
Denn nach diesem Match geht es am 13. Oktober zum Topfavorit Hertha BSC Berlin, wo nur schwer was zu holen ist. 
Im 1. Saisonspiel sah TTC-Chef Uwe van gen Hassend seine Jungs teilweise etwas übermotiviert und in manch entscheidenden Phasen taktisch zu schwach. "Sie wollten in einigen Entscheidungssätzen mit aller Kraft den Punkt machen, statt den Ball mal sicher auf den Tisch zu spielen." Dies gilt es am Sonntag abzustellen gegen Herne.
Bei den Gästen sorgte vor allem ein Spieler beim knappen 4:6 zum Saisonstart in Velbert für Aufsehen: der letztjährige TTC-Spieler Nick Tio (Bild). 
Der am Sonntag seinen 19. Geburtstag feiernde US-Amerikaner gewann beide Einzel im vorderen Paarkreuz und besiegte mit Lars Hielscher den besten Spieler der letzten beiden Jahre in der 3. Bundesliga Nord.
Tio spielt an Position 2. Michael Tauber (Israel) ist der Spitzenspieler beum "Ruhrpott-Club. 
Im hinteren Paarkreuz wollen Routinier Uros Gordic (Serbien) und Mikka O'Connor (Finnland) für Herne punkten. 
Das Team von Arthur Schemp bestreitet einen Doppelspieltag und empfängt am Samstag den TTC Rhönsprudel Fulda-Maberzell. 
Der Spielausgang scheint völlig offen. Das TTC-Team setzt auf die Unterstützung der Zuschauer, die sicher ein interessantes Bundesligaspiel erwartet.

 zakharov 400

Neuzugang Dimitry Zakharov hat sich gegen Herne viel vorgenommen

 

TTC Live!:

Okt
26

26.10.19 12:00 - 15:00

Nov
2

02.11.19 18:30 - 21:30

Nov
9

09.11.19 15:00 - 18:00

TTC aktuell

Sponsoren des TTC

Trikotpartner des TTC

Materialausrüster des TTC