TTC IV gegen Meisterschaftsfavorit chancenlos

TTC V setzt Ausrufezeichen

Am vergangenen Spielwochenende waren nur die unteren Mannschaften des TTC im Einsatz. 3 Siegen standen 3 Niederlagen entgegen. In der Bezirksklasse hatte die ersatzgeschwächte 4. Mannschaft gegen Titelfavorit Lorsch keine Chance.

BEZIRKSKLASSE GRUPPE 1
TTC Lampertheim IV : TTV Topspin Lorsch II   4:8
Die 4. Mannschaft schlug sich gegen den Meisterschaftsfavoriten wacker. Ohne ihre Nummer 1 und Nummer 5 (Daniel Koth und Cevded Uzer) startet die 4. Mannschaft ins Spiel gegen Lorsch, das im vorderen Paarkreuz mit dem etatmäßigen Oberliga-Spieler Marc Müller antrat. Jens Hoffmann punktete zwar gegen Bretzer in einem ansehnlichen Spiel. Sonst waren die Stammspieler Ferhat Gülbenim, Kevin Stass und Laurin Minich gegen ihre Gegner ziemlich chancenlos. Lediglich die beiden Ersatzspieler Bernd Schader und Jens van gen Hassend sorgten mit 3 von 4 möglichen Punkten für den 4:8 Endstand.

KREISLIGA
TTC Lampertheim V : TTC 2010 Lorsch   9:3
Mit 9:3 gewinnt die 5. Mannschaft gegen den TTC Lorsch und setzt dabei ein Ausrufezeichen im Abstiegskampf. Von Position 3 bis 6 holten Rudolf Kärcher, Richard Schmitt, Tobias Gumbel und Christian Knüttel alle der möglichen 8 Punkte. Lediglich der punktbeste Spieler der Liga, Henning Stier, konnte für die Gäste doppelt Punkten. Während Bernd Schader auf Position 1 sein erster Einzelerfolg in der Kreisliga gelingt, verliert die Nummer 2, Jens van gen Hassend, beide Einzel unglücklich 2:3.

1. KREISKLASSE WEST
TV Bürstadt V : TTC Lampertheim VI   7:5
Obwohl die sechste Mannschaft mit 2 Ersatzspielern antrat, hatte man sich gegen den Ried-Rivalen einiges vorgenommen. Nach 3:1-Führung durch Siege von Dennis Möbius, Uwe van gen Hassend und Christian Knüttel, bei einer Niederlage von Klaus Sperl sah es für Lampertheim noch gut aus.
Nachdem Möbius und Knüttel erneut erfolgreich waren, Klaus Sperl, Bernd Hofmann und Florian Koth ihre Spiele abgeben mussten, führte der TTC immer noch mit 5:4. Den Sieg vor Augen, folgten dann aber drei unglückliche Fünfsatz-Niederlagen durch van gen Hassend, Koth und Hofmann zum Endstand von 5:7.

2. KREISKLASSE WEST 2
SV Kirschhausen V : TTC Lampertheim VIII   5:3
Die Achte quittierte gegen die ersatzgeschwächten Odenwälder bereits ihre zweite knappe 3:5-Niederlage in Folge. Erneut vermochten nur Jens Abels (2) und Ingo Wagner für ihr Team zu punkten. Ioan Marc und Ersatzmann Michael Wesemann mussten ihren Gegnern gratulieren.

3. KREISKLASSE WEST
TTC Lampertheim IX : SG Hüttenfeld V   8:0
Gut erholt von der Niederlage im Vereinsderby zeigte sich die Neunte bei ihrem 8:0-Kantersieg gegen die chancenlose fünfte Mannschaft der SG Hüttenfeld. Michael Wesemann, Thomas Schlappner, Helmut Landgraf und Herbert Schout gaben im gesamten Match lediglich einen Satz ab.
VfR Fehlheim VI : TTC Lampertheim X   3:5
Die neuformierte 10. Mannschaft des TTC feierte in Fehlheim ihren nächsten Coup. Auch ohne Kapitän Wolfgang Schneider konnten die Gastgeber geschlagen werden. Lampertheim zeigte dabei in den knappen Spielen die besseren Nerven. Leon Herd (2 Siege), Lennert Semisch, Christian Wichern und Marc Nitschko steuerten je einen Erfolg zum 5:3-Sieg bei.