Sonntag bereits um 13:45 Uhr gegen TTS Borsum

Der TTC 1957 Lampertheim ist die Überraschungsmannschaft der Saison in der 3. Tischtennis Bundesliga Nord.
Hinter dem als Meister und Aufsteiger feststehenden 1.FC Köln belegt das TTC-Quartett vor dem letzten Saisonspiel den zweiten Platz.
Noch vor den hochgehandelten Teams aus Velbert und vor allem vor Hertha BSC Berlin.


Praktisch war die Vizemeisterschaft schon sicher nach dem 6:1 gegen die Berliner, doch rein rechnerisch könnte Velbert noch vorbeiziehen, wenn der TTC sein Sonntagheimspiel gegen den TTS Borsum (Beginn bereits um 13:45 Uhr) mit 0:6 verliert und Velbert in Berlin einen Kantersieg landet.
Doch dies ist rein theoretischer Natur. Die so stark aufspielenden TTC-ler Andrei Putuntica, Alfredas Udra, Nicholas Tio und Istvan Molnar wollen auch im letzten Spiel gegen den Tabellenneunten den Zuschauern einen klaren Sieg bieten.

Immer optimistisch und 3 Jahre ein Leistungsträger im TTC-Dreß: Andrei Putuntica
Immer optimistisch und 3 Jahre ein Leistungsträger im TTC-Dreß: Andrei Putuntica


Borsum wird sehr gespannt das Spiel der 2. Bundesliga Borussia Dortmund - TV Hilpoltstein und FSV Mainz 05 - TTC Fulda-Maberzell verfolgen. Wenn Fulda den derzeitigen 8. Platz in der 2. Liga vor Hilpoltstein hält, bleibt Borsum in der 3. Bundesliga.
Die Gäste aus Niedersachsen haben mit Ihrer Nummer 1 Patrick Decker einen interessanten Mann in ihren Reihen, der im vorderen Paarkreuz schon für so manche Überraschung gesorgt hat und mit Marius Hagemann auch ein gutes Doppel bildet.
Die MAnnschaft und der TTC-Vorstand würden sich im letzten Saisonspiel sehr freuen, wenn viele Zuschauer mit ihrem Besuch die tollen Leistungen in der Saison 2018/19 nochmals belohnen würden.
Zudem gilt es Abschied zu nehmen von 2 Spielern. Die Nr.1 Andrei Putuntica kam als 17-jähriger vom TSV Hettstedt (Regionalliga Süd) zum TTC und war 3 Jahre ein absoluter Leistungsträger, der mit seinem Power Spiel immer begeisterte.
Dem "Power Andi" fällt der Wechsel auch nicht leicht, aber die sportliche Perspektive nahe seines Wohn- und Trainingsortes Bremen künftig beim TuS Celle eine Klasse höher zu spielen, ist für einen ehrgeizigen 20-jährigen absolut verständlich.
Ebenfalls wechseln wird der US-Amerikaner Nicholas Tio, der gerne geblieben wäre, wenn er einen Platz im vorderen Paarkreuz bekommen hätte. Diesen Wunsch konnte TTC-Chef Uwe van gen Hassend leider nicht erfüllen. Der 18-jährige wird zu einem anderen Club der 3. Liga wechseln, der ihm die Position 2 garantieren kann.

 

TTC Live!:

Nov
16

16.11.19 14:30 - 17:30

Nov
16

16.11.19 15:00 - 18:00

Nov
17

17.11.19 14:30 - 17:30