Trio verstärkt TTC-Herren

Van gen Hassend hält Top-fünf-Platzierung für realistisch

Für den Tischtennis-Club Lampertheim kann die neue Saison kommen. „Wir haben wieder eine sehr gute Truppe zusammen und erstmals sogar sechs Spieler im Kader“, sagt TTC-Vorsitzender Uwe van gen Hassend mit Blick auf die erste Herrenmannschaft, die weiter in der 3. Bundesliga Nord antreten wird.

Drei Spieler werden die Südhessen verstärken. Vom Süd-Drittligisten TV Worms-Leiselheim kommt Vladimir Anca. Der 22-jährige Deutsch-Rumäne wollte nach sieben Jahren einen "Tapetenwechsel“, erklärt van gen Hassend. Ebenfalls 22 Jahre alt ist Mahmoud Helmy. Auch der ägyptische Juniorenmeister spielte zuletzt in der 3. Liga Süd, beim TTC Wohlbach. „An ihm waren wir schon letztes Jahr dran“, verrät der TTC-Boss: „Er hat eine sehr gute Entwicklung genommen, ist total motiviert und wird in Deutschland bei einem uns bekannten Bundesligisten trainieren.“ Der dritte Neuzugang ist ein alter Bekannter: Istvan Molnar (Bild), auch er ist 22, kehrt nach einem Jahr zum TTC zurück. Der mehrfache U-21-Champion Ungarns war im vergangenen Sommer in die neu formierte Extraliga seines Heimatlandes gewechselt. „Er macht im Frühjahr seinen Master und wird nicht alle Spiele absolvieren können. Aber mit insgesamt sechs Spielern sind wir etwas flexibler“, meint van gen Hassend.

Weiterlesen

TTC beim Stadtradeln vorn

logo stadtradelnTischtennisspieler erweisen sich als ausdauernde Radfahrer

Die 20 Teilnehmer und Teilnehmerinnen des TTC Lampertheim haben in den 3 Wochen des Stadtradelns sage und schreibe 9.592 km mit dem Fahrrad zurückgelegt. Dies bedeutet Platz 1 sowohl bei der Zahl der Teilnehmer als auch bei den gesammelten Kilometern. Dabei zeigte sich Richard Schmitt mit 2104 km - das sind mehr als 100 km täglich - als fleissigster Kilometersammler des Teams.

TTC kann nächste Saison planen

Auch DTTB bricht die laufende Saison wegen der Corona-Auswirkungen ab

Udra SMBerlin/Lampertheim. Jetzt hat auch das erste Herrenteam des TTC Lampertheim Gewissheit: Wegen der anhaltenden Corona-Pandemie hat der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) die Saison 2020/21 von der 2. Bundesliga bis zur fünftklassigen Oberliga abgebrochen. Die Runde wird annulliert, es wird keine sportlichen Auf- oder Absteiger geben.

Weiterlesen

Saison auf Hessenebene abgebrochen

Kein Neustart der Spielzeit 2020/21 auf Hessen-, Bezirks- und Kreisebene. Entscheidung für Bundesspielklassen steht bevor.

StopDer Hessische Tischtennis-Verband hat in seiner heutigen Sitzung den Abbruch der Saison 2020/21 beschlossen. Man sieht aufgrund der neuesten Corona-Beschlüsse der Bundesregierung keine Chancen mehr, den Spielbetrieb rechtzeitig wieder aufzunehmen.

Weiterlesen

Fahrplan zur Fortführung der Runde

Re-Start der Spielrunde bis 15. März - oder Abbruch!

logo httv 160pxMit dem neuesten Newsletter gibt der HTTV Informationen zur Fortführung der Saison 2020/21. Der Fahrplan sieht vor, dass die Runde spätestens am 15. März weitergeführt werden muss, um die ausstehenden Spiele zu schaffen. Sollte dies nicht möglich sein, wird die Saison abgebrochen. Das Training müsste spätestens ab 8. März möglich sein. Die Pokalrunde wird nicht zu Ende gespielt.

Weiterlesen

Spielbetrieb ruht bis Ende Februar

Alle vor dem 1. März 2021 angesetzten Spiele werden neu terminiert

Der Hessische Tischtennisverband hofft weiterhin auf eine sportliche Fortführung der Spielrunde. Aufgrund der verschärften Corona-Situation hat der HTTV einen aktuellen Newsletter veröffentlicht.

Weiterlesen

Weitere Beiträge ...